Kirchenchor Cäcilia Gruiten


 

Die Cäcilia Gruiten ist ein traditionsreicher Kirchenchor und eine fest etablierte Gruppe in der Gemeinde St. Nikolaus. Die derzeit rund 50 aktiven Mitglieder gestalten Gottesdienste, Feiern und Konzerte mit ihrem Gesang, wobei das Repertoire geistliche wie auch weltliche Literatur, klassische und moderne Musik, kleinere wie auch groß besetzte Werke umfasst. Gerne erinnern sich die Sängerinnen und Sänger an die Aufführungen des Oratoriums "Die Schöpfung" von Joseph Haydn (1994) und des "Weihnachtsoratoriums" von Johann Sebastian Bach (Kantaten 1, 3 und 6; 2006) zurück. Noch viele weitere musikalische Highlights findet man im Notenschrank der Cäcilia: Orchestermessen u. a. von Mozart, Haydn und Schubert, Kantaten von Bach, Buxtehude und Telemann oder das "Weihnachtsoratorium" von Camille Saint-Saëns.

 

In 2009 hat der Chor zusammen mit dem Pfarrorchester das berühmte "Te Deum" von Marc-Antoine Charpentier, Mendelssohns Hymne "Hör mein Bitten" und die "Missa brevis in D-Dur" von Franz Xaver Brixi aufgeführt.

 

Regelmäßig geht der Chor auf große Reise. In den vergangenen Jahren wurden z. B. Fahrten nach Israel und nach Rom gemacht. Überhaupt wird auf gesellige Veranstaltungen großer Wert gelegt. In Gruiten wird übrigens Ökumene wirklich gelebt: Der Kirchenchor singt mehrmals im Jahr gemeinsam mit dem Chor der evangelischen Gemeinde und in der ev.-ref. Kirche Gruiten.

 

Die Cäcilia steht unter der Leitung von Hans-Joachim Beyer.

 

Vorstandsteam:
Hans-Joachim Beyer, Tel.: 02129 - 375890
Ute Hellmann, Tel.: 02104 - 967843
Ursula Neumann, Tel.: 02104 - 61215

 

Probe: Donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr im Pfarrheim (Gruiten)

 

Klangproben (mp3):