Pfarrorchester


 

Eine der jüngsten kirchenmusikalische Gruppe im Seelsorgebereich ist das Pfarrorchester. Seit Mitte 2002 gestalten die etwa 12 Damen und Herren Gottesdienste und sonstige Feiern mit vorwiegend barocker und klassischer Orchestermusik. Das Repertoire umfasst u. a. Werke von Mozart, Haydn, Händel und Fasch.

Zusammen mit dem Jungen Chor St. Nikolaus wurde die "Orgelsolomesse" von W. A. Mozart aufgeführt, und im ersten Konzert des Pfarrorchesters in 2005 erklangen auch Solokantaten, Arien und Konzerte mit Gastsolisten. In 2006 wurde in einem großen Konzert Mozarts "Linzer Sinfonie" sowie mit mehreren Chören gemeinsam die "Spatzenmesse" aufgeführt. 2007 konnte mit dem Pfarrorchester die große Psalmkantate "Da Israel aus Ägypten zog" von Felix Mendelssohn Bartholdy anläßlich der Unterzeichnung der Ökumenischen Partnerschaftsvereinbarung musiziert werden. In 2008 waren in zwei Konzerten in Haan und Hilden u.a. die "Londoner" Sinfonie von Joseph Haydn und die "Titus"-Ouvertüre von Mozart vom Pfarrorchester zu hören. Das Orchester konnte mit den Konzert-Einnahmen u.a. die Haaner Tafel und ein Kinderkrankenhaus in Uganda unterstützen.


In 2009 hat das Orchester zusammen mit dem Kirchenchor das berühmte "Te Deum" von Marc-Antoine Charpentier, Mendelssohns Hymne "Hör mein Bitten" und die "Missa brevis in D-Dur" von Franz Xaver Brixi aufgeführt. Traditionell tritt das Pfarrorchester immer bei den Neujahrsempfänge unserer Gemeinden auf.

Wer irgendwann einmal einige Jahre Unterricht erhalten hat, ist dem Schwierigkeitsgrad sicherlich gewachsen. Jeder Instrumentalist ist hier willkommen. Das Orchester verteilt seine Auftritte gleichmäßig zwischen Haan und Gruiten. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Kantor Frederik Punsmann.

 

Probe: 14-tägig freitags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Pfarrheim (Gruiten)

 

Klangproben (mp3):

* Audiophile Live-Aufnahme: Dipl.-Phys. Klaus-H. Lorenz-Kierakiewitz; klaus-hendrik@web.de